Osterbasteln & Kaffee

Herzliche Einladung zum Osterbasteln mit Naturmaterialien!

Wer hat Lust sich neue Osterdekoration zu basteln? Aus verschiedenen naturnahen Materialien möchten wir mit der ganzen Familie neue Osterdekoration basteln!
Die Kinder erwartet zusÀtzlich ein Outdoor- Kinderprogramm (Denkt an passende Kleidung!).
Zum Abschluss gibt es Kaffee und Kuchen.

Wann: Sonntag, 24.03.2019, 15-18 Uhr
Wo: Treffpunkt am Wanderparkplatz Greiner Eck, wir laufen gemeinsam zum Forsthaus.
Anmeldung: Bitte bis 13.03. an Heike Richter (sturm36@gmail.com) von der Kirchengemeinde Neckarsteinach.

Wer möchte darf gerne Kuchen beisteuern! 🙂

Baumhauscamp 2019

NatĂŒrlich wollen wir auch in diesem Sommer wieder mit euch in den Wald ziehen und dort eine geniale Zeit verbringen!
Das im letzten Jahr entstandene Baumhaus soll erweitert und wieder neue, geniale Ideen eingebracht werden.
Wir freuen uns, vom 22.-31.08.2019 gemeinsam im Wald unterwegs zu sein!
– NatĂŒrlich im Wald der Evangelische Stiftung Pflege Schönau 😉

Hier gehts zur Online-Anmeldung, der offizielle Flyer folgt noch.

Waldweihnacht in Michelbuch

Gemeinsam möchten wir am Tag vor heilig Abend, mitten im Wald bei Kerzenschein die alten Weihnachtslieder singen, auf die Vorweihnachtsgeschichte hören, und uns auf die Geburt Jesu einstimmen. Wenn das Wetter mitspielt feiern wir draußen, im Anschluss gibt es GemĂŒsesuppe und Punschtee.

Wir treffen uns am 23.12. ab 17:30 Uhr am Parkplatz Kreuzschlag und laufen zum Forsthaus. Jede/r ist eingeladen ein Licht oder eine Laterne fĂŒr den Weg mitzubringen, um ein Licht in das Forsthaus zu tragen! Dort feiern wir ab ca. 18:00 Uhr Gottesdienst.

Herzliche Einladung! 🙂

Ein Sommerabenteuer geht in die fĂŒnfte Runde – Erfahrungsbericht

„Sie zogen in den Wald und bauten ein Baumhaus“, so wird man an der Baustelle mitten im Wald mit einem Banner begrĂŒĂŸt. Nachdem es im letzten Jahr nicht stattfinden konnte, geht das Baumhaus Camp dieses Jahr in die fĂŒnfte Runde. 33 Teilnehmer machten sich am 23. August auf den Weg zu einem großen Abenteuer. Die fleißigen Mitarbeiter waren schon drei Tage vorher vor Ort und haben sich um die nötige Infrastruktur gekĂŒmmert, damit es gleich losgehen konnte. Nach einem herzlichen Empfang und einigen Kennlernspielen ging es dann richtig ans Werk. Wir wurden in drei Baugruppen eingeteilt, die insgesamt vier Plattformen zum Essen und Schlafen errichten sollten. Von unseren erfahrenen Bauleitern erlernten wir schnell die Grundlagen des Kletterns, Sicherns und einige wichtige Knoten. Das Highlight des ersten Tages war die Evakuierung vor dem Schlafengehen, da sich ein Gewitter mit Blitzen, Donnern und Regen anbahnte. Dazu wurden wir alle in das eigene Forsthaus des frisch gegrĂŒndeten CVJM Baumhaus Camps gebracht und ließen den Tag bei Lobpreis und alkoholfreien Cocktails gemĂŒtlich ausklingen. Die folgenden Tage haben wir nach dem Wecken gemeinsam gefrĂŒhstĂŒckt und uns ĂŒber den vorher gegebenen Input des Tages ĂŒber verschieden Lebenswerte austauschen können. Danach ging es in die erste Bauphase des Tages in der fleißig die tragenden StĂ€mme gemeinsam transportiert und angebunden wurden. Schon beim Anheben der riesigen StĂ€mme mit allen gemeinsam wird deutlich, wie viel man zusammen schaffen kann. Immer wieder werden Essenspausen wie die kleine Zwischenverpflegung kurz „Zwipf“ und dem Mittagessen, bei dem nochmal ĂŒber den aktuellen Lebenswert gesprochen wird, eingelegt um sich von dem Bauen zu erholen. Abends war dann „Huddeln“ in Kleingruppen angesagt, das heißt man hat gemeinsam den Tag nochmal reflektiert und den Lebenswert des Tages in den Fokus genommen. Danach haben sich alle am Lagerfeuer zum Lobpreis zusammengefunden, das aber erst nach zwei Tagen Regen und auch nur in einer Feuerschale wegen der Waldbrandgefahr genehmigt wurde. Deshalb konnte die KĂŒche auch erst am dritten Tag ins Baumhaus einziehen und musste vorher das Essen immer vom Forsthaus mit dem Auto in den Wald fahren.

Hier gehts weiter…